Ihr Warenkorb:
deutsch  English

Kunden­login
Wir empfehlen
Ihrer Aufmerksamkeit
Prüfen Sie bitte Ihre 
Browsereinstellungen,
 falls Ihnen hier kein Titelbild des Buches angezeigt wird
Dieter Hartwig - Marinegeschichte und Sicherheitspolitik
Vorträge und Texte aus drei Jahrzehnten. Festschrift zum 60. Geburtstag
Ein Titel aus der Buchreihe
Kleine Schriftenreihe zur Militär- und Marinegeschichte
Zu den Titeln dieser Buchreihe
Jens Graul, Dieter Hartwig (Hg.)
Von den Historikern für die Flotte
Die 50. Historisch-Taktische Tagung der Flotte
Mit Beiträgen von Dieter Hartwig, Jörg Hillmann, Thomas Kossendey, Frank Nägler, Wolfgang E. Nolting, Jürgen Rohwer, Michael Salewski, Hans-Joachim Stricker
Kleine Schriftenreihe zur Militär- und Marinegeschichte Band 21 (ISSN 1617-3074)
2010. 208 S., 17 x 24 cm, 14 graph. Abb., 9 s/w-Fotogr., 17 Farbfotogr.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-136-1, € 26,00
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-151-4, € 44,00
Lieferbar

Inhaltsverzeichnis und Textauszüge        Buchbeschreibung
Informationen und Kontaktdaten zu den an diesem Werk beteiligten Personen
Empfehlung Dieses Werk weiterempfehlen
Zu diesem Buch
Mit der jährlichen "Historisch-Taktischen Tagung" (HiTaTa) für die Offiziere der Flotte pflegt die Deutsche Marine seit 1957 eine besondere Form der Fortbildung ihres Offizierscorps. Vorträge von Offizieren der Flotte, gelegentlich auch von Gästen befreundeter Marinen oder auch aus Verwaltung und Forschung führen einmal im Jahr mehr als 300 Marineoffiziere zum Gedankenaustausch und zum Diskurs über Einzelaspekte und Grundsatzfragen zusammen. Für die jungen Vortragenden selbst sind die Vorträge eine gute Übung, sich mit wissenschaftlichen Methoden eine Position zu erarbeiten und zu verteidigen.
Der erste Flottenchef der Nachkriegszeit, Flottillenadmiral Rolf Johannesson, begründete die Tradition der HiTaTa 1957 zur Aufarbeitung kriegsgeschichtlicher Ereignisse und als Übungsfeld für Zivilcourage, die er als notwendige Eigenschaft eines Seeoffiziers – auch als Vorstufe für den erforderlichen Mut in Kriegszeiten – betrachtete.
Die Themenschwerpunkte der Tagung haben sich in den Jahren seitdem gewandelt wie sich auch die Anforderungen an die Deutsche Marine in vieler Hinsicht verändert haben. Geblieben ist die Bedeutung der HiTaTa als Instrument der Inneren Führung, der Bildung des Offizierscorps und der Festigung seines Zusammengehörigkeitsgefühls.
In Abwandlung des sonst gültigen Prinzips "Von der Flotte für die Flotte" stand die 50., die Jubiläums-HiTaTa im Januar 2010 unter dem Leitmotiv "Von den Historikern für die Flotte". Namhafte Vertreter der Marinegeschichtswissenschaften trugen zu marinegeschichtlichen Themen von zentraler Bedeutung, zum Umgang mit Geschichte in der Marine selbst und vor allem zur Geschichte der HiTaTa und ihrer Themen selbst vor.
Deshalb erscheint die Dokumentation dieser HiTaTa als Tagungsband in der "Kleinen Schriftenreihe zur Militär- und Marinegeschichte". Neben den Vorträgen selbst gibt eine Übersicht der Themen und Referenten aller HiTaTa im Anhang einen tiefen Einblick in die Vielfalt der Themen, die seit 1957 nicht nur den HiTaTa-Teilnehmern, sondern auch den Angehörigen der Flotte präsentiert worden. Auch die eigens angefertigte Ausstellung "50 Jahre Historisch-Taktische Tagung der Flotte" wird dokumentiert.
Für den Marineoffizier ist diese umfassende Dokumentation mehr als nur die gewohnte marineinterne Vervielfältigung der Vorträge. Dem Marineinteressierten erlaubt sie einen facettenreichen Blick in das Innenleben der Marine und die Geschichte einer in dieser Form einzigartigen Institution.
Die Beiträge
Geleitwort zur Schriftenreihe
Zu diesem Band
Autorenverzeichnis
Hans-Joachim Stricker
Eröffnungsansprache des Befehlshabers der Flotte
Thomas Kossendey
Grußwort des Parlamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister der Verteidigung
Frank Nägler
Die Karriere von "1848". Betrachtungen zur ersten deutschen Bundesflotte im Wandel der Zeiten
Jörg Hillmann
"Wir wissen, was wir sind, und wir bleiben, was wir waren" Skagerrak ohne Ende und Erinnerungspflege ohne Maß?
Jürgen Rohwer
Vor 53 Jahren. Die erste HiTaTa. Motive, Hintergründe und Erlebnisse
Dieter Hartwig
Von der taktischen Anweisung zum Bildungsprogramm – Geschichte und Entwicklung der HiTaTa im Spiegel ihrer Themen
Michael Salewski
Die unsichtbare Flotte Deutsche Marinegeschichte – eine Randnotiz?
Hans-Joachim Stricker
Schlusswort des Befehlshabers der Flotte
Wolfgang E. Nolting
Die Zukunft hat viele Namen. Ansprache des Inspekteurs der Marine anlässlich der 50. Historisch Taktischen Tagung (HiTaTa) in Warnemünde
Anhang
Themen und Referenten der 50 Historisch-Taktischen Tagungen 1957 bis 2010
50 Jahre HiTaTa – eine Jubiläumsausstellung
Die 50. HiTaTa in Bildern