Ihr Warenkorb:
deutsch  English

Kunden­login
Verwandte Titel zu diesem Buch finden Sie in unseren Fachverzeichnissen
» Europa
» Mediävistik
Wir empfehlen
Ihrer Aufmerksamkeit
Prüfen Sie bitte Ihre 
Browsereinstellungen,
 falls Ihnen hier kein Titelbild des Buches angezeigt wird
Bouvines 1214-2014 : histoire et mémoire d'une bataille / Eine Schlacht zwischen Geschichte und Erinnerung
Approches et comparaisons franco-allemandes / Deutsch-französische Ansätze und Vergleiche
Dieter Berg, Martin Kintzinger, Pierre Monnet (Hg.)
Auswärtige Politik und internationale Beziehungen im Mittelalter (13.-16. Jahrhundert)
Mit Beiträgen von Françoise Autrand, Raphaela Averkorn, Dieter Berg, Reinhardt Butz, Petra Ehm-Schnocks, Klaus van Eickels, Wolfgang Georgi, Heinz-Dieter Heimann, Nikolas Jaspert, Martin Kintzinger, Jean-Marie Maillefer, Ralph Mitsch, Pierre Monnet, Peter Moraw, Arnd Reitemeier, Bertrand Schnerb, Sabine Wefers
Europa in der Geschichte Band 6 (ISSN 0944-355X)
2002. 444 S., 24 x 17 cm
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-930083-59-6, € 55,50
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-930083-63-3, € 73,50
Lieferbar

Inhaltsverzeichnis und Textauszüge        Buchbeschreibung       Das Buch im Urteil der Medien
Informationen und Kontaktdaten zu den an diesem Werk beteiligten Personen
Empfehlung Dieses Werk weiterempfehlen
Zu diesem Buch
Die hier versammelten Beiträge französischer und deutscher Mediävisten vertiefen das Verständnis der Grundlagen außenpolitischen Handelns im Spätmittelalter, bringen methodische Probleme ihrer Erforschung zur Sprache, arbeiten die Verfahrensweisen handelnder Personen und Institutionen heraus und geben Impulse zur weiteren Forschung über erkannte Fragenkomplexe und neue Fragestellungen.
Auf der Ebene der Reiche werden die Beziehungen Frankreichs zu England und des deutschen Reiches zu Frankreich bzw. England vergleichend analysiert. Die auf dieser Ebene gewonnenen Analyseverfahren werden – an Beispielen politischer Einheiten des deutschen Reiches – für die Untersuchung außenpolitischen Handelns auf territorialer und kommunaler Ebene modifiziert und weiterentwickelt.
In mehreren Einzelstudien zur Außenpolitik ausgewählter europäischer Territorien von Skandinavien bis zur iberischen Halbinsel wird exemplarisch dargelegt, wie sie sich im Netzwerk wirtschaftlicher, kirchlicher und kultureller Interessen vollzog.
Im Rückblick auf die Untersuchungen zur politischen Praxis werden dann noch einmal programmatische Fragestellungen aufgegriffen: die Deutung außenpolitischen Handelns durch zeitgenössische Geschichtsschreiber und die moderne Sicht auf spätmittelalterliche Außenpolitik.
Die Beiträge
Dieter Berg
Einleitung
Martin Kintzinger
Auswärtige Politik und internationale Beziehungen im mittelalterlichen Westeuropa. Einführung zur Konzeption
Pierre Monnet
Avant-propos
Françoise Autrand
Y a-t-il des "affaires étrangères" dans la France des XIVe et XVe siècles?
Peter Moraw
Über Rahmenbedingungen und Wandlungen auswärtiger Politik vorwiegend im deutschen Spätmittelalter
Wolfgang Georgi
intra und extra. Überlegungen zu den Grundlagen auswärtiger Beziehungen im früheren Mittelalter: Wahrnehmung, Kommunikation und Handeln
Klaus van Eickels
Vom freundschaftlichen Konsens zum lehenrechtlichen Konflikt. Die englisch-französischen Beziehungen und ihre Wahrnehmung im Wandel an der Wende vom Hoch- zum Spätmittelalter
Martin Kintzinger
Kaiser und König. Das römisch-deutsche Reich und Frankreich im Spätmittelalter
Arnd Reitemeier
Grundprobleme der deutsch-englischen Beziehungen im Spätmittelalter
Pierre Monnet
Jalons pour une histoire de la diplomatie urbaine dans l'Allemagne de la fin du Moyen Âge
Reinhardt Butz
Die Beziehungen der Wettiner zu den auswärtigen Mächten im Spätmittelalter im Zusammenhang ihrer Rangerhöhungen
Heinz-Dieter Heimann
Die "auswärtige Politik" der Wettiner und ihre Herrschaftsbeziehungen zum Haus Habsburg, zu Burgund und in die Niederlande im späten Mittelalter
Bertrand Schnerb
Les ambassadeurs bourguignons sous le principat de Philippe le Bon
Petra Ehm
"... und begeret ein kunig zu werden". Beobachtungen zu einem Herrschertreffen: Friedrich III. und Karl der Kühne in Trier 1473
Françoise Autrand
Jean de Berry, un diplomate de carrière
Nikolas Jaspert
Wort, Schrift und Bild im Dienste der Außenbeziehungen. Die Anjou in der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts
Raphaela Averkorn
Kastilien als europäische Großmacht im Spätmittelalter. Grundprobleme der auswärtigen Beziehungen der kastilischen Könige vom 13. bis zum 15. Jahrhundert
Jean-Marie Maillefer
Quelques nobles allemands au service de la diplomatie des Folkungar en Suède (ca. 1250 - ca. 1360)
Sabine Wefers
Zur Theorie auswärtiger Politik des römisch-deutschen Reiches im Spätmittelalter
Ralph Mitsch
Die Bündnispolitik Kaiser Ludwigs des Bayern in den Jahren 1337/38 bis 1341 aus der Sicht ausgewählter Geschichtsschreiber. Zeitgenössische Wahrnehmungen "außenpolitischen" Handelns eines römisch-deutschen Herrschers des späten Mittelalters