Ihr Warenkorb:
deutsch  English

Kunden­login
Verwandte Titel zu diesem Buch finden Sie in unseren Fachverzeichnissen
» Aufklärungsforschung
» Frühe Neuzeit
Wir empfehlen
Ihrer Aufmerksamkeit
Prüfen Sie bitte Ihre 
Browsereinstellungen,
 falls Ihnen hier kein Titelbild des Buches angezeigt wird
Forschungswerkstatt: Die Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert / Research Workshop: The Habsburg Monarchy in the 18th Century
Ein Titel aus der Buchreihe
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich. Internationale Beihefte
Zu den Titeln dieser Buchreihe
Thomas Wallnig, Johannes Frimmel, Werner Telesko (Hg.)
18th Century Studies in Austria, 1945-2010
Mit Beiträgen von Johannes Frimmel, Martin Gasteiner, Andrea Griesebner, Elke Hammer-Luza, Michael Hochedlinger, Beate Hochholdinger-Reiterer, Thomas Hochradner, Herbert Karner, Marianne Klemun, Josef Köstlbauer, Werner Michler, Marion Romberg, Martin Scheutz, Werner Telesko, Thomas Wallnig
Das Achtzehnte Jahrhundert und Österreich.Internationale Beihefte Band 4 (ISSN 2190-7390)
2011. 285 S., 15 x 23 cm
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-89911-145-3, € 43,20
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-89911-160-6, € 61,20
Lieferbar

Inhaltsverzeichnis und Textauszüge        Buchbeschreibung       Das Buch im Urteil der Medien
Informationen und Kontaktdaten zu den an diesem Werk beteiligten Personen
Empfehlung Dieses Werk weiterempfehlen
Zu diesem Buch

This volume offers the first interdisciplinary overview of 18th century studies within the Austrian academic landscape after 1945. It contains contributions on the History of Art, Music and Literature as well as on a wide range of historical disciplines. All contributions were written by scholars who actively carry out reseach in the academic field today.
The collection documents the long persistence of traditional research paradigms in the post-war decades, while also providing an account of the change, the research on the 18th century has undergone since then. The book can be read as a prehistory and as a documentation of the present state of research. Thus, it is an indispensable reference for any further studies on the Habsburg Monarchy of the 18th century.

Das vorliegende Werk gibt erstmals einen interdisziplinären Überblick über österreichische Studien zum 18. Jahrhundert seit 1945. Die Beiträge, deren Verfasser in verschiedenen akademischen Institutionen des Landes tätig sind, decken neben einer Vielzahl historischer Disziplinen auch Kunstgeschichte, Musik und Literatur ab.
Der Sammelband dokumentiert sowohl das Beharrungsvermögen traditioneller Forschungsparadigmen in der Nachkriegszeit als auch den Wandel, den die Forschung zum 18. Jahrhundert vollzog. Das Buch kann als Vorgeschichte und Dokumentation des heutigen Stands der Forschung betrachtet werden. In diesem Sinne ist es die unverzichtbare Referenz für künftige Studien zum Thema Habsburgermonarchie im 18. Jahrhundert.
Contents
Johannes Frimmel, Werner Telesko, Thomas Wallnig
Introduction
Michael Hochedlinger
Political History
Thomas Wallnig
Approaches to the "Aufklärung" in Austrian Historiography after 1945
Marianne Klemun
History of Science
Elke Hammer-Luza
Economic and Social History
Andrea Griesebner
History, Universities, and Professors: Women and Gender in Early Modern Historiography in Austrian
Martin Scheutz
Unchristian Violence, Bestial Sexuality, Werewolves and Compassion in a Crisis. Historical Criminology in Austria since 1945
Werner Telesko
Visual Arts and Iconography
Herbert Karner
Approaches and Tendencies in Architectural History
Thomas Hochradner
Trends and Perspectives in Musicology
Werner Michler
Austrian Literature of the 18th Century
Beate Hochholdinger-Reiterer
Theatre History
Johannes Frimmel
History of Books
Martin Gasteiner, Josef Köstlbauer
How Digital Media Challenge Research on the Eighteenth Century
Marion Romberg
The Austrian Society for Eighteenth Century Studies. A Brief Historical Overview
Authors