Ihr Warenkorb:
deutsch  English

Kunden­login
Wir empfehlen
Ihrer Aufmerksamkeit
Prüfen Sie bitte Ihre  Browsereinstellungen,  falls Ihnen 
hier kein Titelbild des Buches angezeigt wird.
Lass uns lesen!
Ein Eltern-Kind-Training zur Vorbereitung auf das Lesen- und Schreibenlernen
Prüfen Sie bitte Ihre  Browsereinstellungen,  falls Ihnen hier kein Titelbild des Buches angezeigt wird.
Wahrnehmungstraining
Prüfen Sie bitte Ihre  Browsereinstellungen,  falls Ihnen hier kein Titelbild des Buches 
angezeigt wird.
Denktraining
Ein Titel aus dem Verlagsprogramm
Lese-Rechtschreibförderung
Zum Fachverzeichnis Lese-Rechtschreibförderung
Uwe Findeisen, Gisela Melenk, Hedi Schillo
Lesen lernen durch lauttreue Leseübungen
Leseschwäche, Leselernprozess, Leseübungen
2000 (4. Aufl.). 188 S., 21 x 14,8 cm, 23 graph. Abb., 4 Tab.
Kartonierte Ausgabe: ISBN 978-3-930083-49-7, € 17,70
Ausgabe in Bibliotheksleinen: ISBN 978-3-930083-61-9, € 35,60 (vergriffen)
Lieferbar

Inhaltsverzeichnis und Textauszüge        Buchbeschreibung
Zur Darstellung des Gesamtwerkes      Mit Paketpreisen sparen
Informationen und Kontaktdaten zu den an diesem Werk beteiligten Personen
Empfehlung Dieses Werk weiterempfehlen
Zu diesem Buch
In dem wissenschaftlichen Buch, das Grafiken zur Sprachmotorik enthält, werden die Probleme der Leseschwäche, des Leselernprozesses und der Leseübungen behandelt.
Der Inhalt
1 Einführung in den Problembereich der Lese-Rechtschreibschwäche [1.1 Lese-Rechtschreibschwäche und psychoreaktive Symptomatik; 1.2 Der Legastheniebegriff – ein Suchauftrag; 1.3 Neuropsychologische Aspekte der Lese-Rechtschreibschwäche; 1.4 Spezifische Funktionsstörungen einer Lese- Rechtschreibschwäche; 1.5 Die Lautschrift und ihre objektiven Schwierigkeiten (Die Lautschrift, Laut-Buchstabenzuordnung, Identifikation von Buchstaben, Lautfolge und Wortbild)] · 2 Lesefehler und Lesetests [2.1 Fehleranalyse einiger Lesetests (Bremer Lesetest, Tests zum sinnverstehenden Lesen, Diagnostische Bilderliste, Zürcher Lesetest, Diagnostischer Lesetest zur Früherkennung einer Lese-Rechtschreibschwäche, Tests zur Feststellung einer Lese- Rechtschreibschwäche); 2.2 Diagnostische Grenzen von Lesetests; 2.3 Lesefehler versus Verlesungen; 2.4 Das Problem der Buchstaben-Laut-Verbindung] · 3 Die Lautschrift [3.1 Phonem und Graphem; 3.2 Sprechorgane; 3.3 Die Akustik der Sprache; 3.4 Die Sprachlaute im Einzelnen (Lautvariationen, Vokale und Konsonanten, Die Vokale, Die Diphthonge, Die Konsonanten, Die Verschlusslaute, Die Nasallautem, n, ng, Der Laterallautl, Der Zitterlautr, Die Reibelautef, w, s, j, ch, sch, Der Öffnungskonsonant h, Zusammenfassung zur Bildungsweise der Konsonanten, Anmerkungen zu Konsonantenverbindungen); 3.5 Akzent (Der Wortakzent, Differenzierungsfähigkeiten für die Lautsprache)] · 4 Der Leselernprozess [4.1 Momente des Leseprozesses; 4.2 Lesenlernen - ein Entwicklungsmodell; 4.3 Lesen als Abstraktionsprozess; 4.4 Bedingungen für das Lesenlernen; 4.5 Die Laut-Buchstaben-Verbindung; 4.6 Die Segmentierung im Leselernprozess; 4.7 Die Augenbewegung beim Lesevorgang; 4.8 Die Bildung des phonematischen Gehörs; 4.9 Die funktionale Nutzung des Schreibens; 4.10 Verbesserung des Lesens durch Sprachkompetenz] · 5 Ganzheitsmethode und synthetische Methode- kritische Auseinandersetzung · 6 Der Aufbau des lauttreuen Lesematerials [6.1 Abfolge von Buchstaben und Lauten; 6.2 Die Wortsegmente im Leselehrgang (Die Buchstabengruppen, Die Signalgruppen, Die Morpheme, Silben, Merkwörter); 6.3 Die Reihenfolge der Segmente- verschiedene Auffassungen; 6.4 Buchstaben- und Segmentfolge in den Lauttreuen Leseübungen (Das Problem der Lauttreue von Buchstaben und Laut, Lauttreue Wörter aus dem Grundwortschatz, Lauttreue Wörter aus dem Grundwortschatz nach Merkmalsgruppen, Reihenfolge der Buchstaben und Segmente der Lauttreuen Leseübungen); 6.5 Druckschrift oder Schreibschrift?; 6.6 Leseübungen und Bilder] · 7 Pädagogische und heilpädagogische Prinzipien bei der Behandlung einer Leseschwäche [7.1 Lesefehlerbeobachtung als Diagnose-Therapie-Einheit; 7.2 Sprachheilpädagogische Hilfen bei der Lautbildung; 7.3 Isolierung von Leseschwierigkeiten; 7.4 Grundsatz der anfänglichen Unterforderung; 7.5 Lesemotivation und Lesen; 7.6 Pädagogische und heilpädagogische Grundsätze und Verhaltensweisen] · 8 Beispiele für lauttreue Leseübungen [8.1 Übungen zu den Einzellauten (Das Anlautverfahren, Die direkte Demonstration, Lautieren statt buchstabieren, Lautdifferenzierung durch Artikulationskontrolle, Lautdifferenzierung durch Oppositionsübungen, Übungen zur Buchstabenverwechslung); 8.2 Übungen zu Silben und Wörtern (Das Zusammenschleifen von Lauten, Das Leseband, Übung mit chinesischen Wörtern, Silbenblock, Silbentreppe, Silbenlesen und Betonung, Der Lautier- und Aufbautext, Übungen zum Umstellungsfehler, Optisches Herausheben der Übergangskonsonanten, Analogie-Übungen); 8.3 Übungen zur Wortstruktur (Wortaufbauübungen, Übung zu wiederkehrenden Silbensegmenten und Signalgruppen, Reimwörter, Zauberwörter, Übungen zur Morphemsegmentierung, Wortübungen zur Verbesserung der Leseerwartung); 8.4 Übungen zu Sätzen (Ein-Wort-Zeile, Worttreppe als Satzform, Überschau-Zeile, Die Satzpyramide, Die Sinnschrittgliederung, Wortumstellungen in Sätzen, Umformung der Sätze, Übungen mit Gelenkwörtern, Segmentierung in Sätzen, Satz- und Textübungen zur Verbesserung der Leseerwartung)] · Nachbemerkung · Anmerkungen · Literaturverzeichnis